Levenstond Seafood geht keine Kompromisse ein, sondern gibt sich nur mit dem Besten zufrieden. Selbstverständlich beginnt alles mit dem Fanggebiet. Ob das Herkunftsland nun Island, Norwegen, Schottland oder Sri Lanka heisst, die Ausgangsqualität muss optimal sein. Levenstond Seafood entscheidet sich deshalb auch resolut für kurze und weniger aggressive Fischfangmethoden. Einerseits garantiert dies weniger Verwundungen des Fischfleisches, andererseits schützt diese Vorgehensweise die jüngeren Fische.
Im weiteren Verlauf geht es darum, schnell zu reagieren. Levenstond Seafood setzt konsequent auf eine Prerigor-Verarbeitung der gefangenen Fische. Die Produkte werden zudem stets mit dem Flugzeug angeliefert, damit keine wertvolle Verarbeitungszeit verlorengeht. All diese Aspekte tragen zu einer extrem kurzen Zeitspanne zwischen Fang und Verkauf des Produktes bei. Dies wird der Kunde dann auch am Endprodukt schätzen.
Während des gesamten Produktionsprozesses gelten äußerst strenge Normen. Genau wie das Endprodukt müssen auch die Mitarbeiter hohen Anforderungen genügen. Der Zeitraum, in dem ein Artikel im Lager vorrätig sein kann, ist begrenzt und wird deswegen auch sorgfältig registriert. Die firmeneigene Logistikabteilung steht für eine schnelle Bedienung ein und ist stets bestrebt, das Beste, was das Meer zu bieten hat, zu liefern.